Bloggertreffen mit der Kohlemanufaktur

Auf Einladung der Kohlemanufaktur fuhren wir kürzlich nach Unterföhring zu MACE Kitchen. Dort fand ein kleines Bloggerevent von und mit dem Team der Kohlemanufaktur statt.

Am Nachmittag in Unterföhring angekommen wurden wir direkt herzlich vom Team empfangen. Dazu zählte auch Camillo von Don Caruso BBQ! Er war quasi der Grillmeister des Tages und sollte uns mit etlichen Köstlichkeiten verwöhnen… Schon komisch wenn man mal nicht selbst am Grill stehen muss! 🙂

161016_02

Innen konnten wir zunächst mal das, was uns im Laufe des Tages erwarten würde, in Augenschein nehmen.

161016_03

Die Kohlemanufaktur hatte einige Blogger zu diesem Tag eingeladen. Unter anderem konnten wir mit Bavarian BBQ, BBQ aus Franken, Wolfgangs BBQ-Balkon, Alice im kulinarischen Wunderland und Bushcooks kitchen ein kleines Pläuschchen führen.

Auch mit Frank Stormanns, dem Entwickler der Kohle, konnten wir uns unterhalten. So erfuhren wir, wie es dazu kam dass er sein Produkt entwickelte und was in Zukunft folgen wird. Er erklärte uns auch die Vorzüge wie z.B. die lange Brenndauer oder die absolute Rauchfreiheit beim Anzünden. Davon konnten wir uns im Anschluss auch selbst überzeugen.

161016_04

Draussen war der Caruso schon direkt am grillen! Zunächst gab es als Starter etwas Grillgemüse aus der Petromax-Pfanne.

161016_05

Dann ging es direkt weiter mit auf Whiskyholz gesmokter Entenbrust auf Ananasplanken.

161016_06

Genial! Aber auch nur ein kleiner Vorgeschmack auf das was noch kommen sollte.

161016_07

Dann als kleiner Zwischengang ein paar Bratwürste mit Chili zum probieren. Das Rezept dazu stammt vom Caruso selbst; die Würste lässt er dann bei einem Metzger produzieren. Sehr leckere Sache jedenfalls!

161016_08

Dann sollte es aber ans Eingemachte gehen! Die Vorfreude beim Grillmeister ist kaum zu bemerken… Pokerface! 🙂

161016_09

Von der Metzgerei „Der Ludwig“ gab es verschiedene Steaks im Tasting. Zum einen Aqua-Aged dann Dry-Aged sowie in Asche gereiftes Steak.

161016_10

Branding! 🙂

161016_11

Die Steaks waren allesamt wirklich gut. Das Aqua-Aged hatte eine interessante Konsistenz, war aber etwas leichter im Geschmack. Der typische Rindgeschmack kam nicht wirklich heraus.

161016_12

Ganz anders das „normale“ Dry-Aged. (merkt ihr die Luxusprobleme…) 🙂 Hier kam der typisch nussige Geschmack zum Vorschein.

161016_13

Beim Aschegereiften Steak konnte man selbige deutlich herausschmecken. Ich fand es recht gut, es traf aber nicht den Geschmack von jedem der Anwesenden.

161016_14

Kann man mal machen…

161016_15

Mein persönliches Highlight folgte aber im Anschluss. „Die alte Kuh“! Ein Steak vom Rind welches 12 Jahre alt werden durfte. Absolut fantastisch im Geschmack! Dieses Steak war eines der besten die ich je gegessen habe.

161016_16

Eines davon durfte ich im Übrigen mitnehmen. Das wird demnächst im Beefer veredelt… 🙂

161016_17

Gegrillt wurden all diese Leckereien übrigens auf einem Cone von Höfats. Ein Grill den ich bislang nur von Berichten kannte, aber noch nicht live gesehen habe. Interessantes Gerät und auf jeden Fall ein Blickfang! Mal sehen ob ich sowas mal persönlich in die Finger bekomme.

161016_18

Trotz der bisherigen Völlerei sollte es noch weitergehen. Hilft ja nix! 🙂 Es gab Stauferico, zum einen nur mit Salz gewürzt, zum anderen mit King Cacao von Don Marco. Beide Varianten waren sehr lecker. Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass ein Stauferico perfekt nur mit Salz auskommen kann!

161016_19

Das Tüpfelchen auf dem i war dann noch die Nachspeise. Ananas mit Vanilleeis und fermentiertem Kampot. Geniale Kombination. Damit werde ich demnächst auch mal ein bisschen experimentieren.

Megasatt aber glücklich ging bei einem Abschlussbierchen der Tag für uns zu Ende. Gemeinsam mit Bavarian BBQ und Wolfgangs BBQ-Balkon hatten wir am längsten durchgehalten… 😉 Wir durften natürlich nicht nach Hause gehen, ohne uns eine Ladung Briketts mitzunehmen. Die werden demnächst bestimmt mal getestet! Den Bericht findet ihr dann an gewohnter Stelle.

161016_21

Abschließend möchten wir uns bei Philipp Petersen und seinem Team der Kohlemanufaktur, bei Frank Stormanns, bei Höfats und natürlich bei Camillo „Don Caruso“ bedanken! Es war ein gelungener Tag an dem wir uns mit altbekannten und auch neuen Bloggern austauschen und die ein oder andere kulinarische Köstlichkeit genießen konnten. Solltet ihr so etwas noch einmal planen… Unsere Nummer habt ihr ja! 😉

Grüße!
Bo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmst du deren Verwendung zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen