Pulled Pork. Meine heutige Odyssee…

Eigentlich wollte ich mit meinem UDS endlich mal ein Pulled Pork machen. Es sollte jedoch anders kommen..

130814-1Das Ausgangsmaterial: 2,8 kg Schweinenacken.

Der Nacken wurde mit selbst gemischtem Magic Dust schön eingerieben. Anschließend durfte er sich in Frischhaltefolie gewickelt noch ein paar Stunden im Kühlschrank ausruhen.

130814-2Schweinenacken mit Magic Dust Rub.

Dann habe ich mich um das Grill-Setup gekümmert. Im UDS habe ich den Kohlekorb mit einem Minion-Ring bestückt. Als Wärmespeicher und zum Trennen des Rings habe ich einen Ziegelstein rein gelegt.

130814-3Zusätzlich kamen natürlich noch Hickory-Holzchips dazu.

Es kam dann die Wasserschale mit heißem Wasser in den UDS und der Grillrost in die oberste Ebene.

Gegen 23.30 Uhr habe ich dann 6 durchgeglühte Briketts (übrigens Profagus) zum Start des Minion-Rings eingelegt.

130814-4Der Ugly Drum Smoker läuft…

… aber leider nicht gut! Nachdem der Minion-Ring gestartet wurde, kam die Temperatur allmählich auf 67 Grad Celsius. Da blieb sie dann auch!

Die Zuluft war komplett aufgedreht und auch durchgängig. Dennoch bekam die Glut nicht genug Luft um ordentlich Hitze zu entwickeln.

Zum Test habe ich nochmal 6 durchgeglühte Briketts dazu getan. Das hat die Temperatur dann auf 80 Grad Celsius gehoben. Aber auch dort war Schluss.

Weil ich des Nächtens auf die Schnelle keine andere Lösung hatte, habe ich dann den Rösle Sport vorbereitet.

Der Wenderost vom Rösle hat sich zum legen des Minion-Rings als äußerst nützlich erwiesen. Genau 2 Reihen und 1 oben drauf passen rund herum.

Auf einen Ziegelstein musste ich mangels Platz jedoch verzichten. Auch eine Wasserschale ging nicht rein.

130814-5Plans have changed…

Gegen 01.30 Uhr war der Rösle auf 120 Grad eingeregelt. Das Fleisch kam dann auf den Rost.

Da die Kugel auf war, fiel die Temperatur logischerweise etwas. Sie stieg dann aber wieder auf 125 Grad. Die Temperatur hielt der Rösle dann auch für 1 Stunde.

Mit der ruhigen Nacht wurde es also nichts…

Plötzlich ging die Temperatur auf 140 Grad hoch. Deshalb nochmal nachgesteuert und bei konstanten 120 Grad wieder versucht ins Bett zu gehen.

Aber weit gefehlt. Das Maverick fing irgendwann zu piepsen an…

Als ich drauf geschaut habe, hatte das Termometer keine Funkverbindung mehr.

Als es wieder Verbindung hatte, zeigte es trotz minimalster Zuluft-Einstellung,  160 Grad.

Also wieder zum Grill runtergerannt und schnell geregelt.

Das ging dann die ganze Nacht so, bis sich der Grill um 07.00 Uhr entschieden hat, mir 2 Stunden Schlaf zu gönnen.

Gegen 09.00 Uhr musste ich nochmal kurz nachsteuern, aber tagsüber war eigentlich alles stressfrei… Klar… Warum sollte es denn auch Nachts gut laufen…

Naja, da es ja alles gut lief, habe ich mich um das Drumherum gekümmert.

Also schnell Coleslaw gemacht und in den Kühlschrank.

130814-6Lecker Krautsalat!

Dann haben nurnoch die Buns gefehlt. Also den Teig gemacht und vorbereitet.

130814-7Die Teiglinge warten auf ihren Einsatz.

Zum Schluss hin ging alles Schlag auf Schlag. Ich hatte mit dem Pulled Pork erst gegen 16 Uhr gerechnet.

Aber bereits um 14.30 Uhr hatte es 94 Grad und war somit fertig. Meine nächtliche Odysee hatte ein Ende!

130814-8Fertig!

Das Schwein kam nun vom Grill und durfte sich nun 30 Minuten in Alufolie ausruhen.

130814-9Schön siehts aus!

Derweil die Buns eben fertig gemacht:

130814-10Frisch aus dem Ofen und mit Butter bepinselt.

Dann war es endlich soweit! Der Moment für den ich die ganze Nacht wach war…

Es wurde gepullt!!!

130814-11Oh ja….!

130814-12Das Ergebnis.

Und hierfür lohnen sich doch die Strapazen, oder?

130814-13Sehr geil!

Das Ergebnis war trotz dem Stress überragend. Die „Testesser“ bedankten sich für meinen unermüdlichen Einsatz 🙂 und fanden die Pulled Pork Burger sehr gut!

Jetzt darf ich noch rausfinden was mit dem UDS los war, aber erstmal geniesse ich die Reste vom Pulled Pork.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies. Durch die Benutzung dieser Seite stimmst du deren Verwendung zu. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen